Sonntag, 1. August 2010

Die Chelsea Clinton Hochzeit

Nichts Genaues weiß man nicht – so könnte man das ganze Szenario beschreiben, das im Vorfeld dieser „Amerikas Hochzeit des Jahres“ aufgezogen wurde. Um Alles und Jeden wurde ein Geheimnis gemacht. Fragen wie „Welche Promis kommen zur Clinton-Hochzeit“, „Wann findet die Trauung statt“ oder selbst “Wo heiraten denn die Beiden“ konnten nur mit einem Schulterzucken beantwortet werden.
Allerdings kann man den Sicherheitsaufwand und das ganze Drumherum, das wie ein Staatsgeheimnis gehütet wurde, einigermaßen nachvollziehen, wenn man weiß, dass der Vater der Braut, Bill Clinton, immerhin amerikanischer Präsident war. Wenn dann die Mutter der Braut, Hillary Clinton, die amtierende Außenministerin der Vereinigten Staaten von Amerika ist, darf und muss ein gewisser Sicherheitsaufwand betrieben werden.
Der glückliche Bräutigam ist Marc Mezvinsky, ein Investment-Banker, 32 Jahre alt. Wer da jetzt allerdings glaubt, Chelsea hätte aus ihrer Hochzeit einer Promi-Hochzeit machen lassen, der irrt: Auf ihre und Marcs Hochzeit sollten nur solche Leute eingeladen werden, mit denen sie etwas zu tun hat. Ob Bill und Hillary Clinton darüber so glücklich waren, hm, man weiß es nicht.

Aber das Hin und Her hat jetzt ein Ende: Um 19.24 Uhr (amerikanische Ortszeit) wurde die Trauung von Chelsea und Marc vollzogen. Wie es heißt, war es eine interkonfessionelle Trauung, da der Bräutigam Jude ist, die Braut dagegen Methodistin.
Wenn dann nach Ende der Feierlichkeiten Chelsea ihrem Vater Bill die Rechnung für dieses Hochzeit vorlegt, wird er vielleicht große Augen machen. Es wird geschätzt, dass hier so zwei bis drei Millionen Dollar an Hochzeitskosten anfallen werden. Allerdings trifft es bei den Clintons keine arme Familie. Sorgen machen oder gar sammeln muss man bestimmt nicht.