Dienstag, 17. August 2010

Gold-Annis kirchliche Hochzeit

Vergangenes Wochenende haben Anni Friesinger und ihre Jugendliebe Ids Postma geheiratet – allerdings war es nur noch die kirchliche Hochzeit. Sie fand in Deersum/Niederlande statt. In Salzburg hatten sich die beiden bereits vergangenes Jahr auf dem Standesamt ihr „Ja“ gegeben.
Es ist noch gar nicht so lange her, da war unsere Gold-Anni
ziemlich niedergeschlagen: Sie musste ihre Sportkarriere aus gesundheitlichen Gründen aufgeben. Geplant war eigentlich, noch einmal bei der Eisschnelllauf-Weltmeisterschaft 2011 zu starten, zumal sie in Inzell, ihrem Heimatort, stattfindet. Aber das Knie der 33-Jährigen machte nicht mehr mit. Zu groß waren die Strapazen, die ihr Körper während der bespiellosen Karriere mitmachen musste. Voller Stolz kann Anni Friesinger-Postma, wie sie jetzt heißt, auf den Gewinn von dreimal Olympia-Gold und mehreren Weltmeistertiteln zurückblicken.
Aber das war gestern – aus der Weltmeisterin ist jetzt die Ehefrau Anni geworden. Wie sie selbst sagte, wollte sie im Kreise von guten Freunden und lieben Menschen heiraten. Anni Friesinger organisierte deshalb kurzerhand einen Bus, sodass die für sie wichtigen Hochzeitsgäste damit anreisen konnte.