Dienstag, 21. Juli 2009

Heiraten wie Romeo und Julia

Wer kennt sie nicht, jene unglückliche Liebesgeschichte zwischen Romeo und Julia. Durch die Feindschaft ihrer beiden Familien durfte diese Liebe nicht sein. Wie jeder weiß, endete diese Romanze mit dem Freitod der beiden jungen Menschen.

Aus der von William Shakespeare veröffentlichten Tragödie wurde nicht nur die berühmteste und romantischste Liebesgeschichte, sondern Romeo und Julia sind DAS Liebespaar schlechthin. Obwohl ja gar nicht so sicher ist, ob sich das Drama um die beiden Liebenden wirklich so zugetragen hat, ist die Casa di Giulietta, das Haus, in dem Julia gewohnt haben soll, ein absoluter Touristenmagnet in Verona.
Jetzt will es die Stadt Verona Brautpaaren ermöglichen, hier an diesem Ort zu heiraten. So soll es möglich sein, die Hochzeit im Haus selbst oder im Innenhof der Casa zu feiern. Wem die Idee gefällt und in Verona heiraten will, muss etwas Kleingeld mitbringen. Die Stadt Verona verlangt für heiratswillige Einheimische eine Hochzeitsgebühr von 500 bis 600 Euro, ansonsten 800 bis 1000 Euro. Ob das Heiraten auf den Spuren von Romeo und Julia für Verona der erhoffte finanzielle Erfolg wird, bleibt abzuwarten.